Hi Herbst – Hallo Kürbissuppe!

Kürbissuppe Elodie Eisvogel Food Header

Der Herbst ist da und damit auch die Kürbiszeit! Ich persönlich liebe den Kürbis, besonders den Hokkaido. Darum möchte ich euch dieses leckere Kürbissuppenrezept auch nicht vorenthalten. Es ist von meinem Mann und eines kann ich euch versprechen: Vorsicht, Suchtgefahr!

 

Zutaten (für 6 Portionen)

Für die Gemüsebrühe:

  • 1 Packung Suppengemüse
  • Gewürze, z.B. Wacholderbeeren, Piment, Loorbeerblätter, Salz, Pfefferkörner

Für die Suppe:

  • 1 Hokkaido
  • 5 Schalotten
  • 1 mittelgroße Knolle Ingwer
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Zucker
  • Kokosfett und/oder Butter (wie ihr es am liebsten mögt) zum Anschwitzen
  • 1 Becher Sahne
  • Kürbiskernöl
  • 1 TL Tandoori Masala (alternativ normaler Curry)
  • jeweils 1/2 TL von den folgenden Gewürzen:
    • Kreuzkümmel
    • Purple Curry (wenn ihr diesen nicht habt, lasst ihn einfach weg – schmeckt trotzdem) 😉

 

Zubereitung

  1. Vorab wird eine Gemüsebrühe gekocht. Dazu das Suppengemüse in grobe Stücke schneiden und mit Gewürzen, z.B. 8 Wacholderbeeren, einem Lorbeerblatt, etwas Salz, 6 Kugeln Piment, 1 Sternanis und 15 Pfefferkörnern, verfeinern und für ca. eine halbe Stunde in 3 1/2 L Wasser köcheln lassen. Danach absieben und für die Kürbissupper bereitstellen.
  2. Während die Gemüsebrühe köchelt, den Kürbis gründlich waschen und (mit Schale!) in Würfel schneiden.
  3. Die Kürbiswürfel in einer Schale mit 2 TL Salz und 2 EL Zucker marinieren und für ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Schalotten sowie separat die Knoblauchzehen, den Ingwer und die Chilischote in feine Würfel schneiden.
  5. In einem hohen Topf nun die Schalotten in etwas Kokosfett und Butter anschwitzen bis sie glasig werden.
  6. Dann den Ingwer, den Knoblauch und die Chili hinzugeben und für ca. 3 Minuten weiter anschwitzen.
  7. Die marinierten Kürbiswürfel hinzugeben und unter Rühren weiterbraten, bis der Kürbis in sich zusammen fällt und seinen Saft abgibt.
  8. Nun die Hitze auf mittleren Grad herunterstellen und die Gewürze kurz beimengen. Der Topf sollte nicht zu heiß sein und die Gewürze nur kurz mit angedünstet werden, da diese sonst Bitterstoffe erzeugen.
  9. Danach so viel Gemüsebrühe aufgießen, das der Kürbis gerade bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen, bis er komplett weich gekocht ist.
  10. Gib nun etwas Sahne und Kürbiskernöl hinzu, um die Suppe geschmeidiger zu machen.
  11. Letzter Schritt: Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken! Sollte die Suppe etwas zu dick sein, gebt einfach noch etwas Brühe hinzu.
  12. Die Suppe in einem tiefen Teller anrichten, wahlweise mit Creme Frêche und Kräutern garnieren und heiß genießen! 🙂

 

More from Elodie Eisvogel

Zimtsternchen

Lecker Zimtsterne! Endlich ist es soweit.. Die Weihnachstkeks-Saison ist eröffnet! Ich bin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.